Journal.at   7.12.2022 14:02    |    Benutzerkonto
contator.net » Business » Journal.at » Magazin » Bausparen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Nachhaltig heizen - klappt das auch mit Hackschnitzeln?
Finanzberatung geht daneben
Angebote im BausparenWegweiser...
Bausparen in ÖsterreichWegweiser...
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Wey Coffee 01


 
Aktuell
Aktuell  03.04.2022 (Archiv)

Krypto-Apps zu kompliziert

Apps zum Kauf, Verkauf und der Verwaltung von Kryptowährungen sind in Sachen digitaler Authentifizierung oft unsicher und funktionieren nicht reibungslos.

Zu dem Schluss kommt US-IT-Spezialist Incognia im Zuge seines neuen 'Mobile App Friction Report'. Incognia hat hierzu 21 Krypto-Apps, darunter PayPal, Venmo, Binance US, Coinbase Wallet, Crypto.com, Robinhood, FTX, SoFi, Cash App, Blockchain Wallet, BitMart und Voyager, untersucht.

Das Einloggen wird bei vielen dieser Apps erschwert, um Konten vor Diebstahl zu schützen, heißt es. 2021 wurden 14 Mrd. Dollar an Kryptowährungen gestohlen und die an illegalen Adressen gehaltenen Gelder stiegen um 360 Prozent auf elf Mrd. Dollar, heißt es bei Incognia. Gleichzeitig übertrafen Krypto-App-Downloads im vierten Quartal 2021 zum ersten Mal die Marke von 100 Mio. Programmen.

100 Prozent der getesteten mobilen Apps nutzen Passwörter oder PINs als primäre Authentifizierungsmethode. 13 der 15 Börsen unterstützen die optionale Multi-Faktor-Authentifizierung, die eine erhöhte Sicherheit ermöglicht, weil mehrere Merkmale abgefragt werden. Das Einmalpasswort, das per SMS übermittelt wird und nur einmal gültig ist, wird von neun der 15 Exchange-Apps unterstützt, obwohl das National Institute of Standards and Technology der USA diese Authentifizierungsform wegen Sicherheitsbedenken als eingeschränkt eingestuft hat. Passwörter sind sehr anfällig für Social-Engineering-Angriffe, die für die meisten Verluste durch Betrug in der Fintech- und Kryptobranche verantwortlich sind.

Besonders problematisch ist der legale Gerätewechsel, etwa wenn ein veraltetes Smartphone gegen ein neues ausgetauscht wird und für die Verwaltung eines Kryptowährungskontos eingerichtet werden muss. 'Jeder setzt weitgehend mobile Apps ein, um Finanzen zu verwalten, einschließlich Kryptowährung', sagt André Ferraz, Gründer und CEO von Incognia. 'Mit dem hohen Risiko, das mit neuen Geräten verbunden ist, die auf die Kryptokonten der Benutzer zugreifen, müssen Krypto-Apps die Betrugsprävention und -authentifizierung verwalten und gleichzeitig sicherstellen, dass Benutzer beim legitimen Austausch ihrer Geräte nicht mit hohen Reibungsverlusten bestraft werden', fordert er.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kryptowährung #Währung #Bitcoin #Euro #Geld #Apps #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Fintechs im Tief
Fintech-Start-ups werden aufgrund eines schwierigen Marktumfelds zunehmend dazu gezwungen, die Bewertunge...

Coinpanion erfolgreich
Der Fonds rund um Kryptowährungen aus Wien kann 5,5 Mio. von Investoren abstauben. Das Konzept eines Mana...

Vermögensverwalter nutzen Kryptowährungen
77 Prozent aller Family Offices sind an Kryptowährungen interessiert oder bereits daran beteiligt. Das ze...

Krypto-Banken
Die Entscheidung der Commonwealth Bank of Australia, Kunden auch Kryptowährungsprodukte anzubieten, könnt...

Steuern auf Kryptogewinne
Die Kapitalertragssteuer soll auch auf Bitcoin-Gewinne gelten. 2022 wird daher auch beim Kryptogeld die H...

Bitcoin Wissen und Risiko
Junge Investoren unter 40 Jahren greifen vor allem deshalb zu Hochrisikoprodukten wie Kryptowährungen, we...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple